WARENKORB  

Tierhomöopathie von der Pferdeflüsterin

Dr. Mag. pharm. Michaela Kuhnt weiß nicht nur über Arzneimittel für Menschen bestens Bescheid, die Besitzerin von vier Pferden und zwei Hunden hat sich kürzlich auch spezielles Fachwissen in der Tierhomöopathie angeeignet.

Gerne gibt sie in der Salvator Apotheke ihr Wissen weiter, wenn es um kleine Wehwehchen bei Hund, Katze und Pferd geht.

Dr. Mag. Michaela Kuhnt

Dr. Mag. Michaela Kuhnt mit ihrer Hündin Ginger.

 

Ende Juli 2011 schloss die Tierfreundin - bei uns in der Apotheke trägt sie den Spitznamen "Pferdeflüsterin" - nach einem sechsmonatigen Fernstudium am Institut für Tierheilkunde in Viernheim (Deutschland) den Lehrgang für Tierhomöopathie mit Zertifikat ab.

 

Alle Details sind wichtig

"Ich hatte Gelegenheit, im Rahmen dieses Lehrgangs an Hand von vertiefenden Praxisbeispielen die Anwendung der Homöopathie bei Haustieren zu üben", berichtet die Pharmazeutin.

Um feststellen zu können, welches homöopathische Mittel dem Tier gut tut, sei es wichtig, nicht nur die Symptome zu erkennen, sondern das Lebewesen in seiner Ganzheit zu beobachten.

"Wir haben uns in den Ställen die Pferde angeschaut und auch Hunde behandelt. Wichtig ist dabei, alles zu erfassen, also auch zu sehen, wie das Tier lebt."

 

Dr. Mag. Michaela Kuhnt

Das Fohlen BeHappy ist eines von vier Pferden der Tierfreundin.

 

In der Salvator Apotheke wird des öfteren speziell nach Tierhomöopathie gefragt. "Zum Beispiel war eine Kundin da, deren Hund bei Gewittern große Angst hatte. Da fiel mir als homöopathisches Mittel spontan Phosphor ein", erzählt Michaela Kuhnt.

 

Pferde mögen die Globuli

Sie begann selbst bei einem ihrer Rüden mit der homöopathischen Behandlung einer großen Talgdrüse - mit Erfolg. Auch eines ihrer Pferde bekommt nun Globuli, und zwar gegen Rückenschmerzen. "Pferde nehmen die Globuli sehr gerne.

Man gibt sie ihnen am besten in die Tasche zwischen Lippe und Kiefer." Hunden verabreicht man die Kugerln besser in Wasser aufgelöst und mit einer Spritze in den Mund.

Prinzipiell handelt es sich bei den in der Tierhomöopathie eingesetzten Mitteln um dieselben, die auch Menschen erhalten. "Im Großen und Ganzen leitet sich alles von der klassischen Homöopathie der Humanmittel ab", erklärt die Expertin.

"Aber natürlich gibt auch es auch umfassende Literatur der Veterinärhomöopathie, die zeigt, welche Mittel zu welchen Beschwerdebilder bei Tieren passen."

 

Homöopathie-Beratung für Tierbesitzer

Gerne berät Michaela Kuhnt Tierbesitzer in der Salvator Apotheke. Und natürlich dürfen Hunde mitgebracht werden, denn nicht nur Frauchen und Herrl, sondern auch "Hunde sind bei uns immer herzlich willkommen!"

 


ÖFFNUNGSZEITEN: MO-FR: 8-18 Uhr und SA: 8-12 Uhr | 30 Min. GRATIS PARKEN | Hauptstraße 4, 7000 Eisenstadt | Tel. 02682/62654