WARENKORB  

ERAZABAN® wirkt anders als alles, was sie bisher versucht haben

"Ich habe schon alles Mögliche probiert, aber seit kurzem verwende ich die ERAZABAN® Salbe, sobald ich spüre, dass eine Fieberblase kommt. Die Salbe wirkt anders als alle bisherigen und die Fieberblase ist gleich wieder weg", berichtet die Pharmazeutin.

Erazaban® hilft bei Fieberblasen

Unser Tipp: ERAZABAN® Salbe bereit halten

Weil die ersten Anzeichen einer Fieberblase jederzeit auftreten können, sollte man die ERAZABAN® Tube immer griffbereit dabei haben. Denn umso früher man mit der Behandlung beginnt, umso schneller ist der lästige Spuk wieder vorbei!

Wir empfehlen, die Salbe fünfmal pro Tag und zumindest vier Tage lang anzuwenden.

Erazaban hilft bei Fieberblasen

Mehr über Fieberblasen und die Wirkung von ERAZABAN® erfahren Sie auf www.erazaban.at.

Ein lästiger, weit verbreiteter Virus ist schuld...

Mit dem Herpes-simplex-I-Virus, der das Entstehen von Fieberblasen auslöst, sind fast 90% der Menschen in Österreich infiziert. Bei rund der Hälfte der Infizierten bleibt das Virus inaktiv und löst keine Beschwerden aus.

Wird das Herpesvirus aktiviert - was besonders häufig passiert, wenn das Immunsystem geschwächt ist - so wandert es zu den Lippen und infiziert dort die Hautzellen.

Die infizierte Stelle beginnt zu brennen, zu jucken und zu schmerzen und Betroffene wissen: Es ist wieder eine Fieberblase im Anmarsch!

Achtung: Das Herpesvirus ist ansteckend - in der Erkrankungsphase sollte man daher aufs Küssen verzichten und Besteck, Tassen und Gläser nicht gemeinsam benützen.

Wenn Sie ERAZABAN® Salbe auftragen, achten Sie darauf, danach sorgfältig die Hände zu waschen, um das Virus nicht versehentlich weiterzugeben.

Was das Virus wecken kann...

Besonders anfällig für Fieberblasen ist man, wenn der Körper geschwächt ist, zum Beispiel durch Krankheit, Schlafmangel oder Stress.

Fieberblasen treten häufig auch aufgrund hormoneller Veränderungen im Körper auf, z. B. in bestimmten Phasen des Menstruationszyklus.

Sonneneinstrahlung und Kälte können das Entstehen von Fieberblasen ebenfalls begünstigen.

Wie wirkt ERAZABAN®?

Der Wirkstoff von ERAZABAN® verändert die Zellmembran der (noch) gesunden Hautzelle so, dass das Virus nicht in die Zelle eindringen kann.

ERAZABAN® wirkt daher sowohl in der Frühphase, als auch in späteren Phasen, da es durch diesen Mechanismus sowohl den Ausbruch als auch die Ausbreitung von Fieberblasen stoppen kann.

 


ÖFFNUNGSZEITEN: MO-FR: 8-18 Uhr und SA: 8-12 Uhr | 30 Min. GRATIS PARKEN | Hauptstraße 4, 7000 Eisenstadt | Tel. 02682/62654